Sitemap

News

Tageshexagramm 28. Mai 2018

Tageshexagramm 28. Mai 2018

Hex 11 – Der Friede oder das Einvernehmen

Unvoreingenommenheit und Akzeptanz als Schlüssel zur EinigkeitDie Kraft des Vertrauens
Thema des Zeichens

Das Zeichen deutet in der Natur auf eine Zeit, da sozusagen der Himmel auf Erden ist. Der Himmel hat sich unter die Erde gestellt. So vereinigen sich ihre Kräfte in inniger Harmonie. Dadurch entsteht Friede und Segen für alle Wesen. In der Menschenwelt ist es ein Zeit gesellschaftlicher Eintracht. Die Hohen neigen sich zu den Niedrigen herab, und die Niedrigen und Geringen sind den Hohen freundlich gesinnt, so daß alle Fehde ein Ende hat. Innen, im Zentrum, am ausschlaggebenden Platz, ist das Lichte; das Dunkle ist draußen. So hat das Licht kräftige Wirkung, und das Dunkle ist nachgiebig. Auf diese Weise kommen beide Teile auf ihre Rechnung. Wenn die Guten in der Gesellschaft in zentraler Stellung sind und die Herrschaft in Händen haben, so kommen auch die Schlechten unter ihren Einfluß und bessern sich. Wenn im Menschen der vom Himmel kommende Geist herrscht, da kommt auch die Sinnlichkeit unter seinen Einfluß und findet so den ihr gebührenden Platz. (Aus: I Ging – Richard Wilhelm)

Die Zeit des Himmels auf Erden entsteht durch die harmonische Vereinigung des Schöpferischen und des Empfangenden und begünstigt allgemeine Wachstumsprozesse. Das Starke hilft dem Weichen und das Weiche ist zur Zusammenarbeit bereit. Durch diese harmonische Übereinstimmung entsteht Einheit und Frieden in den äußeren und inneren Lebensbereichen. Menschen, die ein Gleichgewicht dieser beiden Anteile in sich ausgebildet haben, werden zu weisen und edelmütigen Führern der Menschheit. Gesellschaftspolitische und zwischenmenschliche Diskrepanzen nehmen nun ein Ende. Neue Beziehungen entstehen, Friedensprozesse, zu deren Zustandekommen lange und zähe Verhandlungen vorausgegangen waren, finden in dieser unvoreingenommenen Atmosphäre einen harmonischen Abschluss. Sowohl in geschäftlichen als auch in privaten Unternehmungen führt eine konstruktive Zusammenarbeit zu gegenseitigen Erfolgen und großen Gewinnen für alle Beteiligten. Zeiten, in denen der Himmel auf Erden herrscht, sind durchdrungen vom Geist der Wahrhaftigkeit. (Aus: I Ging – Das Buch vom Leben – Rene van Osten)

Die Wandlungen des Zeichens durch den Tag

Linie 1: 23–03 Uhr
Man trifft auf Gleichgesinnte, die sich voller Begeisterung mit einem zusammentun
Zieht man einen Wurzelstock aus der Erde, folgen ganz automatisch viele schwächere Triebe nach. So ist es auch mit einem Tüchtigen der in die Welt hinauszieht um etwas zu leisten. Da er in seinen ganzen Bemühungen auf das Wohlergehen der Menschen ausgerichtet ist, fühlen sie sich ganz natürlich zu ihm hingezogen.

Linie 2: 03–07 Uhr
Vorurteilsloses Verhalten fördert die Chancengleichheit

Aufrichtigkeit und Neutralität im Verhalten gegenüber den Menschen können verhindern, dass sich eine Parteienschaft gleichgesinnter Charaktere bildet, die einer unvoreingenommen Verbundenheit mit allen Menschen im Wege steht. Man sollte deshalb jede Handlung, die zu Instabilität in den zwischenmenschlichen Beziehungen führen könnte, vermeiden.

Linie 3: 07–11 Uhr
Auch wenn die Dinge sich verändern, soll man in der inneren Harmonie verbleiben

Ein Wendepunkt tritt ein. Die irdischen Gesetze der Wandlung beginnen sich zu zeigen. Auch der Friede kann, wenn er wie hier den Zenit seiner Entwicklung überschritten hat, gestört werden. Dies ist ein natürlicher Vorgang und sollte einen nicht aus der Ruhe bringen. Bleibt man vorausschauend kann man eventuelle Verhaltensfehler vermeiden.

Linie 4: 11–15 Uhr
Bewahren Sie Ihre innere Ruhe und gehen Sie den Menschen entgegen

Man ist in Bereiche eingedrungen oder mit Menschen zusammengekommen, mit denen man zuvor nicht direkt zu tun hatte. Jedoch stellt man fest, dass die Ideen und die wahrhaftige Gesinnung den eigenen entsprechen. Wenn man innerlich rein bleibt und seinen Überzeugungen fest vertraut, werden daraus glückliche Verbindungen entstehen.

Linie 5: 15–19 Uhr
Entgegenkommendes Verhalten bewirkt harmonische Zusammenarbeit

„Wer wahrhaftig herrschen will, muss dienen“. Nimmt man sich diese Weisheit zu Herzen und versteht es sich den Bedürfnissen der Umgebung anzupassen, vereinigen sich Kraft und Weichheit zu einem ausgewogenen Energiegleichgewicht, aus dem sich harmonische, friedvolle Partnerschaften und erfolgreiche Geschäftsverbindungen entwickeln.

Linie 6: 19–23 Uhr
Durch Labilität kann man den Zeitansprüchen nicht gerecht werden und erleidet Verluste
Man ist in seinen Bemühungen, Verhältnisse des Friedens zu schaffen, nachlässig und unachtsam geworden. Es wurde ganz einfach versäumt seine Kenntnisse und Begabungen richtig einzusetzen. Das ist der Grund, weshalb die Botschaften jetzt auf Unverständnis stoßen. Wenn man trotz allem weiterhin versucht gewaltsam Ordnung zu schaffen, wird man gedemütigt. Wer Frieden schaffen will, braucht selbst innere Harmonie.

Attribute zum Zeichen

Wohlstand • Übereinstimmung • wohlwollende Freundschaft • Harmonie • Einigkeit • Gedeihen • Glück • Erfolg • Eintracht • unvoreingenommene Atmosphäre • aufeinander zugehen • Gleichgewicht

Trigramme

OT: Kun – Die Erde
UT: Qian – Der Himmel

Himmelsstamm & Erdenzweig

+MM Metall Affe
1920 ¦ 1980 ¦ 2040

Zauberschildkröte

Organ: Blase
Bl67l | Lu8r | Dü1l | Le4r

Weiterführende Links
2Comments
  • Bernhard/ 03.04.2017Antworten

    Ist bei Hex 11 nicht das OT Die Erde und das UT Der Himmel?
    Hier steht es umgekehrt.

    • RvO/ 11.04.2017Antworten

      Ja, lieber Bernhard, das stimmt. Ist ein Fehler in der Tabelle der zu beheben wäre. Machen wir. Danke. Herzliche Grüße. René

Leave a Comment